OSM OpenStreetMap WP Geo Plugin

Mit dem OSM Geo Plugin für WordPress Blogs ist es möglich skalierbare Karten auf die eigenen Homepage einzubauen. Nach der Installation des Plugins findet man unter „Einstellungen/OSM“ die Konfigurationsdatei die man zur Erstellung jeder einzelnen Karte benötigt.

Die Konfigurationsdatei ist in deutscher Sprache verfasst und gut erklärt, so dass auch ein Einsteiger recht schnell damit zurecht kommt. Zusätzlich kann man aus einer Palette von 15 verschiedenen Markern auswählen, und zu einem Marker einen beliebigen Text (z.B. eine Adresse) anzeigen lassen. Weitere Optionen sind einbau von drei verschiedenen Routing-Services, hinzufügen eines GPX-Tracks, einbau einer Marker-Datei, Farbauswahl des Kartenrands (4 versch. Farben), Anzeige der Entfernung (Meter und Feet) sowie der Mauszeigerposition in Längen- und Breitengrad. Auch kann zwischen verschiedenen Kartendarstellungen gewählt werden.

Hat man alle Eintragungen gemacht, bekommt man einen Codeschnipsel, den man nur auf seine Homepage einzufügen braucht.

Beispielcode: [osm_map lat=“48.702″ long=“9.659″ zoom=“12″ width=“600″ height=“450″ marker=“48.706,9.661″ marker_name=“wpttemp-red.png“ type=“Mapnik“]

  • Einbetten von OpenStreetMap und Google Maps Maps in den Beiträge und Seiten
  • Einbetten von externen Maps in Beiträge und Seiten
  • Visualierung von Tracks / Routen in unterschiedlichen Farben
  • Visualierung mit Popup-HTML-Markern
  • Geo Daten werden in die Meta-Tags des Blog geschrieben
  • Nutzt die OpenLayers Bibliothel
  • Erweitert die Mediathek-Rechte um den Upload von GPX Dateien

Tipp 1: Die Standartgröße der Kartenansicht beträgt 600 x 400 Pixel, die man aber leicht durch eine händische nachträgliche Änderung im Codeschnipsel direkt abändern kann

Tipp 2: Will man einen Marker verwenden befinden sich seine Koordinaten (Längen- und Breitengrad) auch in dem Codeschnipsel. In der höchsten Auflösung lässt sich der Marker aber nicht genau positionieren, das liegt an den 3 Nachkommastellen. Hat man die Option „Mausposition“ aktiviert, und fährt man mit der Maus auf der fertig eingebauten Karte zu der gewünschten Stelle, dann werden 5 Nachkommastellen angezeigt. Diese Daten kann in den Codeschnipsel einbauen, und kann so nachträglich den Marker genauer positionieren.

Ein Kartenbeispiel

Die OpenStreetMap-Daten werden unter der Open Database License (ODbL) veröffentlicht und die von dem Communityserver zur Verfügung gestellten Kartenkacheln stehen unter der  CC-BY-SA 2.0 Lizenz.

Werbung
Werbung